EVEN-Nadine Stewart

 

EVEN - Nadine Stewart

 

 

20 - 31 March 2015

Opening: 20th March, 7pm

(Deutsch Unten)

 

Nadine Stewart will present new works created during the residency at S0MA Gallery from November 2014 to March 2015 focusing on the intimacy of drawing and the art production process in a studio environment. The repetition of simple elements and a serialised use of the grid conveys minimalist aesthetics and a disciplined structure in the creation of these new works. Drawings on wood and paper reveal a sensitivity to the materials and tools that Stewart uses in her practice. These delicately considered works are measured and quiet, sometimes requiring a meticulous mathematical structure.

 

Making art is a practical activity that takes time to develop, where one absorbs the world, takes it all apart, then reconstructs it and gives it back to the world. While working with certain utilitarian materials and focusing primarily on the stillness and solitude of working in the studio, Stewart allows the meaning to emerge through this process.

 

Bio: Nadine Stewart (b.Ireland, 1986), studied at the University of Ulster, Belfast on the Master of Fine Art program and is now based in Berlin since 2011. In November 2014, Stewart began a residency at S0MA Art Gallery in Berlin-Kreuzberg. Recent selected exhibitions and projects include: Fill, Solo show at S0MA Art Gallery, Berlin; FREDY'S DEAD, a site specific installation in Neukölln, Berlin; Space Vacuum, Clean Machine Collective, Berlin; Anonymous Drawings 2014, Pavillon am Milchhof, Berlin; 12x12 inch R. -Raum für Drastische Massnahmen, Berlin; Line after line after line, 10 Days in Dublin Festival, Smock Alley Theatre Dublin,2013

 

See more work by Nadine Stewart here:

http://nadinestewart.wix.com/nadinestewart

https://www.facebook.com/nadinestewartart

 

 

[Deutsch]

 

Sie sind herzlich eingeladen zur Ausstellungseröffnung am Freitag, den 20. März von 19 bis 23 Uhr

 

Die S0MA Art Gallery freut sich die zweite Einzelausstellung, der in Berlin lebenden Künstlerin Nadine Stewart bekannt zu geben.

 

Im Rahmen dieser Ausstellung wird Nadine Stewart neue Arbeiten präsentieren, die im Zeitraum von November 2014 bis März 2015 in der S0MA Galerie erstellt wurden. Im Fokus dieser Werke steht die Intimität der Zeichnung und der künstlerische Produktionsprozess in einer Studioumgebung.

 

Die Wiederholung einfacher Elemente wie die Verwendung von immer wiederkehrenden Netzstrukturen vermittelt minimalistische Ästhetik und eine kontinuierliche Struktur in der Produktion dieser Werkstücke. Zeichnungen auf Holz und Papier betonen die Sensibilität für Materialien und Werkzeuge, welche Stewart in ihren Stücken nutzt. Die Arbeiten wirken in ihrer Genauigkeit beruhigend, so sind sie teilweise unter Verwendung mathematischer Strukturen erstellt worden.

 

Die Kreation von Kunst ist eine praktische Tätigkeit, welche Zeit benötigt, in welcher man die Umwelt aufnimmt, alles zerlegt, dann rekonstruiert und zurück gibt in die Außenwelt. Während der Arbeit mit ausgewählten Materialien konzentriert sich Stewart hauptsächlich auf die Stille und Einsamkeit der Arbeit im Studio, was ihr ermöglicht ihren Stücken die entsprechende Bedeutung und Tiefe beizumischen.

 

Biographie: Nadine Stewart (geb. in Irland, 1986), studierte an der University of Ulster, Belfast im Master of Fine Art-Programm und arbeitet seit 2011 in Berlin. Im November 2014 begann Stewart ihre Arbeit in der S0MA Gallery in Berlin-Kreuzberg. Neueste ausgewählte Ausstellungen und Projekte sind u. A.: Fill, Einzelausstellung in S0MA Gallery, Berlin; FREDY'S DEAD, eine ortsspezifische Installation in Neukölln, Berlin; Space Vacuum, Clean Machine Collective, Berlin; Anonyme Zeichnungen 2014 Pavillon am Milchhof, Berlin; 12x12 inch, R. -Raum für Drastische Maßnahmen, Berlin; Line after line after line, 10 Days in Dublin Festival, Smock Alley Theater Dublin, 2013

 

Weitere Arbeiten von Nadine Stewart finden sich hier:

http://nadinestewart.wix.com/nadinestewart

https://www.facebook.com/nadinestewartart

 

Copyright © All Rights Reserved SOMA